Freitag, 21. April 2017

Rezension zu ,,Tote Mädchen Lügen nicht"

Guten Morgen ihr lieben 💞
Heute kommt schon wieder eine Rezension 
Diesmal zu `Tote Mädchen Lügen nicht` von Jay Asher


Verlag: cbt Verlag

Preis:  9.99 Euro ( D ) ( Taschenbuch )
Seiten: 238 Seiten


Inhalt: Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...


Meine Meinung: Das Buch hat mich total geflasht! Von der ersten bis zur letzten Seite war es Spannung pur! Ich muss sagen, wegen der ganzen guten Bewertungen und so hatte ich hohe Erwartungen an das Buch, doch es konnte allen gerecht werden. Besonders spannend wurde es dann natürlich als Clays Kassette kam. Die kommt ja erst etwas später, und davor will man natürlich ständig wissen was denn jetzt Clay damit zu tun hat und warum Hannah sich umgebracht hat. Ich habe das Buch eigentlich ziemlich schnell durchgelesen und bin gar nicht mehr von den Seiten weggekommen, weil ständig etwas neues aufgedeckt wurde und ständig etwas neues ans Licht kam. Auch hatte ich erst Angst das es vielleicht kompliziert sein könnte weil ja immer abwechselnd das steht was Hannah auf den Kassetten sagt und das was Clay denkt und sagt. Aber das, was Hannah sagt steht immer kursiv und so war es überhaupt nicht kompliziert. Um es kurz zusammenzufassen, das Buch hat seine guten Bewertungen mehr als verdient, es hat mir wirklich übelst gut gefallen!


Punkte: 👽👽👽👽👽/5

Donnerstag, 20. April 2017

Rezension zu ,,Ewig Dein"

Hallo ihr :)
Herzlich Willkommen zu einer neuen Rezension hier auf meinem Blog 💞
Heute eine Rezension zu Ewig Dein von Janet Clark


Verlag: cbj Verlag

Seiten: 392 Seiten
Preis:  16.99 Euro ( D )

Inhalt: Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt 
Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.




Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...


Meine Meinung: Ich hatte, das muss ich ehrlich sagen seeehr hohe Erwartungen an das Buch, da der Klappentext wirklich vielversprechend klang. Leider wurde ich etwas enttäuscht. Locker bis Seite 100 oder so ist gefühlt irgendiwe gar nichts passiert. Immer nur dasselbe, es war wirklich etwas langweilig. Als dann das mit Ray anfängt wurde es erst richtig spannend, aber mein Ding war es nicht. Die Idee war zwar ganz gut, aber leider wurde sie etwaslangweilig umgesetzt. Die ersten 100 Seiten war es wie schon gesagt öde und als es dann spannend wurde war das Buch auch schon fast wieder zu Ende. Ich hatte auch das Gefühl, viele Dinge wurden nicht richtig aufgeklärt und es war etwas verwirrend. Gegen Ende war es dann aber doch nicht mehr sooo schlecht, aber wie gesagt weiß ich nicht ob es ein Buch wäre was ich so weiterempfehlen würde, natürlich hängt das auch davon ab welchen Geschmack man hat, das ist ja bei jedem anders. Mich hat es nicht umgehauen es war okey aber nicht wooooow.

Punkte: 👽👽/5

So, das wars schon wieder ich hoffe es hat euch gefallen ;)


















Dienstag, 11. April 2017

Rezension zu ,,Mädchen aus Papier"

Hey ihr!
Herzlich Willkommen zurück 😊
Heute kommt mal eine Rezension zu Mädchen aus Papier von Sina Flammang

Autor/in: Sina Flammang
Verlag:   Cbt Verlag
Seiten:  346 Seiten
Preis:   16.99 euro (D)

Inhalt:

Im Alter von fünf Jahren wird Annika aus dem Leben ihrer Eltern gerissen und verschwindet für die nächsten zwölf Jahre. Zurück bleiben nicht nur ihre Eltern, sondern auch ihre zwei Jahre jüngere Schwester Mari, die sich als Schatten ihrer großen Schwester fühlt. Maris gesamtes Leben wird vom Verschwinden ihrer Schwester geprägt und ihre einzigen Freunde lernte sie in einer Gruppe für die Geschwister verlorener Kinder kennen.

Die Überpräsenz ihrer Schwester geht so weit, dass sich Mari nur nachts real fühlen kann und sich tagsüber wie eine Puppe vorkommt.
Als Annika jedoch eines Tages zurückkehrt, wird das Leben der Familie erneut auf den Kopf gestellt und für niemanden verläuft die Wiedervereinigung ansatzweise so, wie es sich vorgestellt wurde. Offensichtlich verbirgt Annika viele Geheimnisse und vor allem eines unterscheidet sie vom Rest ihrer Familie: Das vollkommen andere Leben, das sie die letzten Jahre über geführt hat.



Meine Meinung:
Ich muss sagen, in das Buch reinzukommen war für mich anfangs irgendwie schwierig.
Anfangs war nämlich alles etwas verwirrend aber nach kurzer Zeit, kam ich dann doch im Buch ,,an".
Richtig spannend wird es allerdings erst, finde ich, ab dem Zeitpunkt in dem Mari`s Schwester Annika wieder auftauscht und ab da war ich dann auch richtig gefeselt von dem Buch!
Sehr sympathisch fand ich Mari`s beste Freundin Clementine. Sie hat das Buch oft mit ihrer Art ,,aufgefrischt" und ich mochte sie sehr gerne.
Das Buch gibt tolle Einblicke, denn jedes jahr verschwinden rund 50.000 Kinder in Deutschland, in diesem Buch wird dieses Thema sehr schön zur Geltung gebracht. Sina Flammang ging allerdings nicht nur darauf ein, wie schwer es ist wenn das Kind oder die Schwester verschwindet, sie ging auch auf das Thema ein wie schwer es ist wenn das besagte Kind nach über 10 Jahren wieder zurückkehrt, egal ob es eine schlimme Vergangenheit hatte oder nicht. Vorallem auch was das für alle beteiligten bedeuten kann! Denn irgendwann wünscht Mari sich sogar, das ihre Schwester gar nie zurückgekehrt wäre, sie hasst sich zwar selbst dafür aber den Umständen entsprechend kann ich sie sogar an manchen Stellen verstehen. Das Buch hatte dann am Ende aber doch noch ein Happy End, sogar ein sehr gelungenes!

Mein Lieblingszitat:
Am liebsten hätten meine Eltern wohl alles gerahmt, was noch von meiner Schwester übrig ist. Manchmal fühlt sich unser ganzes Haus an wie ein Museum. Annika ist das gestohlene Meisterwerk. Ich bin nur die Fälschung, die den grauen Schatten an der Wand vergeblich zu kaschieren versucht.

Punktzahl:
👽👽👽👽/5

















Donnerstag, 30. März 2017




Impressum

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Datenschutzerklärung
Datenschutz
Die Betreiber dieser Seite nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Donnerstag, 23. März 2017

3 Bücher die ich liebe, und warum ich sie liebe

 Hey ihr! 
 Heute stelle ich euch mal drei Bücher vor, die ich liebe, und  warum...

1. Selection Meine definitive Nummer eins ist Selection. Ich liebe es, das man sich beim lesen so fühlt als wäre man selbst dort, als wäre man selbst im Palast. Ich liebe die Liebesgeschichte zwischen Maxon und America und ich liebe den Schreibstil von Kiera Cass! Die Bücher sind so wunderbar und faszinierend. Sie machen unfassbar süchtig, und man kommt garnicht mehr vom Buch weg 😍 


  • Von Kiera Cass
  • 16.99 Euro ( D )
  • Engl. Originaltitel `The Selection`
 2. Plötzlich Fee Ein Buch, das glaube ich noch nicht soooo krass megaweit verbreitet ist wie Selection. An den Büchern liebe ich Meghan, die Hauptcharakterin ( ?😅 ) Sie ist mir einfach das ganze Buch über mega sympathisch und ich kann ihre Handlungen extrem gut nachvollziehen. Was an den Büchern noch so mitreißend ist, ist wo es spielt. Die Welt wird immer so beschrieben, das man ein genaues Bild vor Augen hat, was einfach mega faszinierend ist!, denn es ist fast so als wäre man im Kino und würde den Film dazu sehen!
  • Von Julie Kagawa 
  • 8.99 Euro ( D )
  • Engl. Originaltitel `The Iron Queen`
 3. Die rote Königin  Ein mitreißendes, gefühlvolles Buch, das voller unerwarteter Momente steckt. Erst einmal ist die Idee der Wahnsinn ( Ich meine wer kommt denn auf sowas? 😂 ) Und dann die ganzen Einzelheiten, die kleinen Dinge machen dieses Buch aus finde ich. Dazu kann man es immer wieder lesen, ich habe es schon zwei oder drei mal gelesen und es ist irgendwie immer wieder spannend...


  • Von Victoria Aveyard
  • 19.99 Euro ( D )
  • Engl. Originaltitel `Red Queen`

















Dienstag, 21. März 2017

Rezension zu ,,Hope Forever" von Colleen Hoover

Hey ihr lieben, willkommen zu einer neuen Rezension hier auf meinem Blog 💗Heute rezensiere ich mal ,,Hope Forever" von Colleen Hoover!Ich hoffe meine Rezi gefällt euch, und jetzt viel Spass damit! 

Autorin: Colleen Hoover

Verlag: dtv 
Preis: 9,95 ( D )

Engl. Originaltitel: Hopeless

↠↠ Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Meine Meinung: Zu diesem Buch kann man Pro und Contras abgeben, finde ich. Es gibt in dem Buch einfach manche Stellen, die ich persönlich ein wenig unlogisch finde. Zum Beispiel, das sie sich an das was mit ihrem Vater war ( Ich sage nicht zuviel, weil ich nicht mega spoilern will ;) ) Nicht mehr erinnern konnte, dann aber irgendwann schon. Wenn man davon dann aber absieht sehe ich darin ein sehr gelungenes Buch, Drama aber doch nicht zu viel Drama. 

Punktevergebung: 💥💥💥 / 5

Das wars mit meiner Rezi Ich hoffe sie hat euch gefallen 
- Lea 💖










Montag, 20. März 2017

Rezension zu ,,Die Schöne und das Biest"

Ich denke ich bin nicht die einzige, die schon gefühlte Ewigkeiten auf den Film gewartet hat. Letzten Donnerstag ist er nun in den Kinos erschienen,Da einige von euch vielleicht noch nicht drin waren hier meine kleine aber feine Rezi zum Film...


Name: Die Schöne und das Biest

Engl. Originaltitel: Beauty and the Beast
In den Hauptrollen: Emma Watson; Dan Stevens
Regisseur: Bill Condon
Drehbuch: Stephen Chbosky; Evan Spiliotopoulos


Meine Meinung: Der Film ist ziemlich genau so gut wie ich ihn mir vorgestellt habe. emma Watson ist zauberhaft und ich hatte die ganze Zeit Gänsehaut pur. Bei dem Film laufen einem auch ab und zu mal die Tränen...Wenn ihr also vorhabt reinzugehen dann empfehle ich Taschentücher!

Fazit: Ein Muss für jeden Disney oder Emma Watson Fan. Aber auch für jeden anderen 💕



Rezension zu ,,Tote Mädchen Lügen nicht"

Guten Morgen ihr lieben 💞 Heute kommt schon wieder  eine Rezension  Diesmal zu `Tote Mädchen Lügen nicht` von Jay Asher Verlag:  ...